Indische Regierung nutzt Blockchain für bessere Landwirtschaft

Laut einem Bericht einer lokalen Nachrichtenagentur hat sich die indische Regierung mit einem Blockchain-basierten Agritech-Unternehmen Agri10x zusammengetan, um die Zwischenhändler in der landwirtschaftlichen Lieferkette zu eliminieren und den Landwirten zu helfen, ihre Ernte direkt an die Verbraucher zu verkaufen.Diese Partnerschaft wird dem Unternehmen Berichten zufolge helfen, direkten Zugang zu 500.000 der Common Service Center der Regierung zu erhalten, die eingerichtet wurden, um den Endverbrauchern grundlegende öffentliche Versorgungsleistungen und Dienstleistungen bereitzustellen. Dies soll den Unternehmern auf Dorfebene helfen, den Landwirten in diesen Gebieten zu helfen, sich auf der Plattform zu registrieren und ihre Produkte direkt zu verkaufen.Dies ist ein großer Schritt, um die finanzielle Belastung der Landwirte zu verringern und ihnen zu helfen, den tatsächlichen Wert ihrer Produktion zu erkennen.

 

Pankajj Ghode, CEO von Agri10x, erklärte:

„Die indischen Bauern waren die unbesungenen Helden der indischen Wirtschaft, und wir wollten sicherstellen, dass sie einen einfachen Zugang zu einem globalen Markt erhalten, auf dem sie ihre Produkte ohne Zwischenhändler direkt verkaufen können. Unser Ziel ist es, „lokale Landwirte mit globalen Käufern zu verbinden“, um nicht nur ihr Einkommen zu steigern, sondern auch die Beschäftigung in der Landwirtschaft massiv anzukurbeln. “